Sabine Lengfeld

instructors-united.com/sabinelengfeld
Personaltrainer
8805 Richterswil
Nachricht sendenAls Kontakt
Jede Begegnung mit einem Menschen gibt Dir die Möglichkeit Dich besser kennenzulernen
Bitte log Dich ein bzw. registriere Dich, um alle Funktionen zu nutzen.

Sabine Lengfeld

13.09.2009 @ 19:09 Uhr

Gesundheitscoach Blog

Aktuelles, Wissenswertes zu Ernährung, Gesundheit und Lifestyle

www.gesundheitscoach.wordpress.com
http://www.gesundheitscoach.wo...

Sabine Lengfeld

14.08.2009 @ 13:08 Uhr

Abnehmen beginnt im Kopf

Ein grosser Faktor für den Erfolg des Abnehmens ist die Motivation.Beeinflusse Dein Unterbewusstsein und nehme Deine Intentität als schlanker Mensch an. Blockaden, die Dich am Abnehmen hindern werden gelöst.
sl005.traumgewicht-coaching.de/

Sabine Lengfeld

27.07.2009 @ 10:07 Uhr

Vitamin B und Homocystein

Im Zusammenhang mit Herzinfarkt und Schlaganfall taucht häufig ein Name auf: Homocystein. Was hat es damit auf sich und wie kann ich mich schützen?




Homocystein ist ein Zwischenprodukt des Stoffwechsels, das für die Gesundheit einen großen Risikofaktor darstellt. Homocystein wird bei verschiedenen Um- und Abbauprozessen im Körper gebildet, dann weiter verstoffwechselt, erfüllt jedoch keine eigene Funktion im Körper.

Ein erhöhter Homocysteinspiegel (>15 Mikromol/ Liter) kann zu einer Schädigung der Blutgefässwände führen und erhöht damit das Thrombose- und letztlich Arterienverkalkungsrisiko.

Die Folge können Herz-Kreislauf-Erkrankungen wie Herzinfarkt und Schlaganfall sein. Zudem bestehen Zusammenhänge zwischen einem erhöhten Homocysteinspiegel und dem gehäuften Auftreten von Demenzerkrankungen sowie Osteoporose, einem Abbau von Knochenmasse (Knochenschwund).

Wie schütze ich mich vor erhöhten Homocysteinwerten?
Wie es um die aktuelle Homocystein-Konzentration im Körper bestellt ist, zeigt eine einfache Blutmessung beim Hausarzt. Stellt dieser erhöhte Homocystein-Werte fest, dann kann man dem mit einer gezielten Einnahme von B-Vitaminen und Folsäure entgegen wirken. Die Vitamine B6, B12 und Folsäure helfen dem Körper dabei, dass Homocystein abzubauen.

Einen stark erhöhten Homocysteinwerten solltet ihr mit eurem Arzt besprechen, ob eine gezielte Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln in entsprechend hohen Vitmin B und Folsäure Dosierungen für einen bestimmten Zeitraum sinnvoll ist.

Auf jeden Fall, und nicht nur bei erhöhten Homocysteinwerten, sondern auch vorbeugend, solltet ihr darauf achten, dass eure Ernährung grundsätzlich reich an Folsäure und den Vitaminen B6 und B12 ist.

Vitamin Folsäure (B9)
Der Name Folsäure kommt von Folia. Das bedeutet „Blatt“ und gibt Aufschluss darüber, wo dieses Vitamine hauptsächlich zu finden ist: In grünem Blattgemüse! Zum Beispiel in Spinat oder Grünkohl, aber auch in Brokkoli, Rosenkohl und Blumenkohl.

Da Folsäure licht- und hitzeempfindlich ist, solltet ihr das Gemüse nur ganz kurz blanchieren oder frisch, als Rohkost, essen, wie beispielsweise in unserem leckeren Spinatsalat Rezept.

Übrigens: Bei Raumtemperatur aufbewahrt, verliert Spinat bereits nach 3 Tagen 30% seiness Folsäuregehalts. Lagert frischen Spinat darum im Kühlschrank oder esst die Tiefkühlvariante.

Vitamin B6, Vitamin B12
Vitamin B6 kommt hauptsächlich in Vollkorngetreideprodukten (Vollkornbrot, Vollkornpasta, Müsli aus Vollkorn) vor und Vitamin B12 in tierischen Lebensmitteln wie rotem Fleisch. Aber auch in Hülsenfrüchten, wie beispielsweise Linsen und Bohnen.



Sabine Lengfeld

21.07.2009 @ 14:07 Uhr

Welches Gemüse ist low carb?

Welches Gemüse darf ich essen, wenn ich mich kohlenhydratarm ernähren möchte? Die meisten Gemüsesorten sind prinzipiell auch für eine kohlenhydratarme Ernährung geeignet. Gemüse enthält wenig Stärke und ist von Natur aus kohlenhydratarm.


Low Carb taugliche Gemüsesorten
Sprossen (Bohnensprossen Alfalfa Sprossen)
Dunkelgrünes Blattgemüse (Salate, Spinat, Mangold, Kohl, Grünkohl, etc.)
Radicchio und Chicorée (gelten auch als grünes Blattgemüse)
Kräuter (Petersilie, Koriander, Basilikum, Rosmarin, Thymian, etc.)
Selleriestangen und Sellerieknollen
Weißkohl (auch als Sauerkraut)
Rotkohl
Pak Choi (eine Art Chinakohl)
Radieschen und Rettich
Pilze
Avocado
Spargel
Brokkoli
Blumenkohl
Paprikaschoten (Grüne und Rote)
Jalapeno Pfefferschoten
Seegemüse (Nori Speisealgen)

Gurken (auch als eingelegte Gurken, dann ohne Zuckerzusatz)
Grüne Bohnen, Wachsbohnen
Sommerkürbis
Zucchini
Frühlingszwiebeln
Bambussprossen
Porree
Rosenkohl
Tomaten
Aubergine
Artischocken Herzen
Fenchel
Zwiebeln
Zuckerschoten
Okraschoten
Karotten
Esskastanien
Kürbis

Sabine Lengfeld

07.07.2009 @ 11:07 Uhr

Versteckte Fette

Tipps bei Wurst:
Fettarme Sorten bevorzugen, wie Geflügelwurst, Lachs- und Kochschinken oder Sülzen (kein Schwartenmagen)

Fleisch- und Bratenaufschnitt sind ideal. Wählen Sie Pute, Roastbeef oder Kassler

Leberwurst und Salami nur sparsam verwenden, beide Sorten enthalten zwischen 30 und 35 Gramm Fett pro 100 Gramm

Schneiden Sie beim Schinken generell den Fettrand ab


Tipps bei Käse:

Generell gilt: Je höher der Wasseranteil, desto niedriger der Fettanteil im Käse. Sorten mit Lake (wie Mozzarella oder Feta) enthalten viel Wasser und sind daher relativ fettarm

Vergleichen Sie Fettangaben nur in der gleichen Größe. Entweder in Prozent in Trockenmasse (% i. Tr.) oder in Bezug auf den absoluten Fettgehalt. Letzterer steht auf der Packung unter den Nährwertangaben (Gramm Fett pro 100 Gramm)

Wer abnehmen will, sollte Käsesorten mit maximal 45 Prozent Fett in Trockenmasse wählen, das entspricht 22 Prozent Fett absolut

Sabine Lengfeld

02.07.2009 @ 13:07 Uhr

Wer abnehmen möchte sollte seine Ernährung umstellen

Fisch
Erhöhen Sie den Anteil an Eiweissen, z.B:
- Pute
- Huhn
- Nüsse
- Eier
- Käse
- Milch
- Tofu
- Magerquark
- Soja
- Harzer Käse
- Thunfisch
Abends möglichst nur noch Eiweisse evtl. kombiniert mit einem Salat oder gedünstetem Gemüse

Sabine Lengfeld

25.06.2009 @ 12:06 Uhr

Gesunder Start in den Tag mit LOGI

Apfel-Birne-Müsli mit Sprossen (1 Person)

1/2 säuerlicher Apfel (z. B. Braeburn)
1/2 Birne
200 g Vollmilchjoghurt
1 EL Mineralwasser
30 g Rettichsprossen
2 TL Sojaflocken
1/2 TL Honig

Den Apfel und die Birne waschen, in Scheiben schneiden und auf einem Teller anrichten. Den Joghurt mit Mineralwasser cremig rühren und auf die Früchte gießen. Die Sprossen waschen, in einem Sieb trockenschütteln, auf den Quark streuen. Die Sojaflocken in einer Pfanne mit Honig anrösten und das Müsli damit bestreuen.

Sie können statt Rettichsprossen auch Alfalfasprossen verwenden. Die übrigen Hälften von Apfel und Birne können Sie dazu oder als Zwischenmahlzeit essen; oder die Schnittflächen mit Zitronensaft beträufeln, luftdicht verpacken und bis zum nächsten Morgen kühlstellen.


Sabine Lengfeld

23.06.2009 @ 13:06 Uhr

Geheimnis

Die kraft der Gedanken. Hiermit erreichst du alles, was du Dir wirklich wünschst.
http:www.the-secret.de
http://http:www.the-secret.de

Sabine Lengfeld

09.06.2009 @ 12:06 Uhr

Warum das frühstück nicht ausfallen lassen ?

Spätestens 1 Stunde nach dem Aufstehen sollten Sie Frühstücken.Die beim Auslassen des Frühstücks vermeintlich "gesparten" Kalorien werden sowieso im Laufe des Tages nachgeholt. Und der Stoffwechsel geht auf Sparflamme,merkt sich, dass er Nichts an Energie von aussen bekommen hat, stellt sich also auf weniger Verbrennen ein.
Heisshunger, Konzentrationsmangel, Müdigkeit sind z.B Folgen.
Also: morgens mit einem ausgewogenen Frühstück den Verbrennungsmotor ordentlich ankurbeln !

Sabine Lengfeld

06.07.2008 @ 00:07 Uhr

Bericht in Prinz Köln 07/2008

fitnesstrainer.prinz.de
http://fitnesstrainer.prinz.de...

Deine Werbung hier

Als Firma hier werben? Schreib uns an:
OKDurch die Nutzung dieser Website bin ich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren »