Sabine Kunz

PREMIUM
www.sabinekunz.de
Personaltrainer, Kurstrainer, Ernährungscoach
63225 Langen
(+ Frankfurt am Main + Darmstadt)
Nachricht sendenAls Kontakt
Nicht der Schnellste und Stärkste siegt, sondern der, der denkt, dass er es kann.
Bitte log Dich ein bzw. registriere Dich, um alle Funktionen zu nutzen.

Sabine Kunz

27.11.2020 @ 11:11 Uhr

Fit zu Hause - für mehr Energie für den Alltag

Fit zu Hause - für mehr Energie für den Alltag

Wochenplan Dienstag 01.12.20 – Samstag 05.12.20

Dienstag 01.12.20 von 18:00h-18:45h
Zirkeltraining

Im Zirkeltraining durchlaufen wir verschiedene „Stationen“ an Übungen: 2 Runden. Je nach Übungsauswahl und Ausführung schult Zirkeltraining schwerpunktmäßig die Kraft, Ausdauer, Beweglichkeit oder Schnelligkeit.
Du brauchst Bänder, Gewichte (Wasserflaschen), Stuhl und Matte.
Jede Übungen kann auch ohne Equipment durchgeführt werden.

https://coach.ysport.de/event/4c6f5011-daef-4f71-91d0-aca317942634


Mittwoch 02.12.20 von 09:30h-10:00h
Start in den Tag: sanftes Rückentraining

Beweglichkeit für den Körper für gesunde Bewegungsabläufe im Körper. Wir mobilisieren die Gelenke, bringen sanfte Anregung in Muskulatur und versorgen den Körper optimal mit Sauerstoff für einen guten Start in den Tag.
https://coach.ysport.de/event/f4676a2c-fbf1-48f3-96ef-d5ad772bcdb9


Donnerstag 03.12.20 von 19:30h-20:00h
Bauch - Rumpf - Core Training

Bauchtraining für die Rumpfstabilität. Kraft und Energie für eine gesunde Körpermitte. So sorgst Du für eine stabile Haltung und Beweglichkeit, für Deine "Aufrichtung" und innerer Stärke im Alltag.
https://coach.ysport.de/event/6b4724fb-d7ac-4eea-9ea0-8a8535dfaa82


Samstag 05. 12.20 von 09:45h-10:30h
Ganzkörper Workout

Wir trainieren den ganzen Körper. Du entscheidest, ob mit Equipment (Hanteln/Bänder) oder mit Deinem eigenen Körpergewicht. Wir trainieren Ausdauer, aber die größte Muskelgruppe Beine spielen dabei eine wichtige Rolle –Rumpf, als kraftvolle Mitte, sowie Schulter/Arme, werden in die Übungen einbezogen.
https://coach.ysport.de/event/6201ad87-43da-41aa-9f83-78df7e1ad83d
https://coach.ysport.de/de/p/b...
Sabine gefällt das.

Sabine Kunz

12.11.2020 @ 14:11 Uhr

Weihnachtsgutschein sichern – Gesundheit verschenken

Weihnachtsgutschein sichern – Gesundheit verschenken:

Trainingsangebote sichern in Form von:

- Personaltraining
- Gruppentraining (Outdoor)
- Onlinekurs
- Ernährungsberatung
- Und vieles mehr


Gutschein kaufen und fit bleiben.

Weitere Informationen unter:

personaltrainer@unitybox.de


www.sabinekunz.de
https://www.facebook.com/pg/Sa...
Sabine gefällt das.

Sabine Kunz

22.10.2020 @ 07:10 Uhr

Bulgur-Pilaw mit gerösteten Maronen

Bulgur-Pilaw mit gerösteten Maronen

Zutaten:

• 220 g Maronen
• 1 Zwiebel
• 3-4 EL Olivenöl
• 80 Pinienkerne
• 2-3 Karotten
• 1-2 rote Paprika
• 1 Süßkartoffel
• 200 g grober Bulgur
• 40 g Rosinen
• 5- 6 klein geschnittene getrocknete Aprikosen
• 2-3 getrocknete Tomaten
• 1 TL Korinthen
• 1 TL Salz
• ½ TL frisch gemahlener Pfeffer
• 2-3cm frischer Ingwer
• 1 Chilischote
• 1-2 Gewürznelken
• ½ TL zerstoßene Koriandersamen
• ½ TL gemahlener Piment
• ½ TL gemahlener Zimt
• 300-400ml Gemüsebrühe

Zubereitung

1. Zwiebeln, Chili, Ingwer klein würfeln und mit Butter im beschichteten Topf andünsten.
2. Die Gewürze dazugeben und etwas anschwitzen lassen.
3. Getrocknete Tomaten dazugeben
4. Nach und nach unter ständigem Rühren zuerst die Mandeln, getrocknete Tomaten und komplettes Frischgemüse dazugeben, dann Bulgur, Rosinen, Aprikosen, und Korinthen in den Topf geben und anrösten. 2-3 Minuten später und ca. 350- 400 ml Gemüsebrühe dazu geben und immer etwas umrühren
5. Kurz aufkochen, dann bei leichter Hitze etwa 10-12 Minuten garen, bis die Flüssigkeit vollständig aufgesogen und der Bulgur durch ist.
6. Ggf. den Pilaw beim Servieren mit 2-3 Restmaronen und/oder gekochtem Ei garnieren.

Afiyet olsun!

Sabine Kunz

26.09.2020 @ 08:09 Uhr

Funktionelles Training - warum wir in den Kursen so trainieren:

Für die Alltagsmuskeln:

Der neue Trainingstrend Functional/Funktionelles Training setzt auf freie Übungen zur Stabilisierung und Gesunderhaltung des Bewegungsapparates. Muskeln gibt es im Laufe der Zeit "automatisch" dazu.

Das Functional Training, zu Deutsch „zweckmäßige Leibesübungen“, erzielt immer mehr Aufmerksamkeit. Die schon lange im Ausdauer- und Leistungssport angewandte Trainingsmethode, bei der Sehnen und Gelenke im Vordergrund stehen, ist in aller Munde.

Was genau ist „Functional Training“ überhaupt?

Der Unterschied zu herkömmlichen Trainingsmethoden liegt darin, nicht einfach die rohe Muskelkraft in den Vordergrund zu stellen, sondern vielmehr das Verletzungsrisiko zu verringern und die Leistungsfähigkeit zu steigern.

Isoliertes Training vereinzelter Muskelgruppen, bei denen die Bewegung von High-Tech-Maschinen vorgegeben wird, kommt nicht in Frage. Denn beim Üben an einem festen Gerät übernimmt dieses die Stabilisierung des Sportlers – im Wettkampf ist er aber auf sich gestellt. Functional Training schult die Eigenwahrnehmung von Sehnen und Gelenken, baut über Stabilisierung Muskeln auf und macht so fit für Training, Alltag und Wettkampf.

Worauf kommt es an?

Es kommt nicht darauf an, oberflächliche Muskeln aufzupumpen, sondern den Körper zu stabilisieren, Muskelapparat, Muskelansätze, Sehnen und Gelenke für den Alltag sowie tiefere sportliche Belastungen fit zu machen. Eine wichtige Rolle dabei spielt der Rumpf, der Hauptstabilisator des Menschen. Um diesen permanent zu stärken, finden viele Übungen des Functional Training in der Regel auf beiden Beinen stehend statt. Eine stabile Hüfte beispielsweise wirkt sich nicht nur positiv auf das Hüftgelenk aus sondern ebenso gut auf das Knie- und Fußgelenk. Auch die tiefe Bauchmuskulatur und die Schulterblattstabilisatoren sind wichtig für einen standhaften Körper und werden trainiert. Mit zunehmendem Trainingsverlauf werden die Übungen im Functional Training anspruchsvoller.
Sabine gefällt das.

Sabine Kunz

24.09.2020 @ 14:09 Uhr

leckere, gesunde und schnelle Küche: Lachsfilet in Orangensauce

leckere gesunde und schnelle Küche
stärkt die Abwehrkräfte und liefert viele Vitamine:

Lachsfilet in Orangensauce (4 Personen)

600 Lachs á ca. 150g
Saft von Limette
4 Orangen, den Saft auspressen, ggf. eine Hälfte 4 Filetstücke zur Decke vorher zurücklegen
400g Möhren
3 rote Paprika
1 Brokkoli, in kleine Röschen teilen
200g Champignons – je nach Größe geviertelt
6cm frische Ingwerknolle
3 mittlere rote Zwiebeln
2 Chilischoten
4-5 getrocknete Tomatenscheiben, klein schneiden
Etwas frisches Basilikum
Olivenöl zum Braten
Salz, Pfeffer, Paprika zum Abschmecken

Zubereitung:
Lachs salzen und pfeffern, mit Limettensaft beträufeln

Gemüse klein schneiden
Öl in der Pfanne erhitzen, Möhren, Zwiebeln, Chili, Ingwer dazugeben und anbraten, nach 3-4 Minuten Paprika und Brokkoli dazugeben, weitere 3-4 Minuten braten
Sobald alles die gewünschte Bissfestigkeit hat, den Saft der frisch gepressten Orangen dazugeben, Gewürze dazugeben und weitere 2-4 Minuten auf niedriger Flamme sanft köcheln lassen.
In der Zwischenzeit den Lachs in Olivenöl braten.
Die Fischfilets mit dem Gemüse auf den Tellern anrichten und mit Orangenfilet und frischem Basilikum dekorieren.

Zubereitung (ohne Gemüseschneiden) / Dauer: ca. 15 Minuten
Sabine, Fabian gefällt das.

Sabine Kunz

16.06.2020 @ 16:06 Uhr

Kartoffel-Spargel-Pfanne

Kartoffel-Spargel-Pfanne
(für ca. 4 Personen)

400g Kartoffeln
150g Champignons
300g grüner Spargel
1-2 rote Paprika
3-4 Karotten
30-40g getrocknete Tomaten
1 rote Zwiebel
1-2 frische Chilis
2-3cm Ingwer
Frisch gemahlener Pfeffer, etwas Salz, gemahlener Paprika, Spritzer Ahornsirup, etwas frischer Zitronensaft

Die Kartoffeln vorab kochen (kann auch schon am Vortag gemacht werden).
Gemüse klein schneiden. Öl in der Pfanne erhitzen und die geschnittenen Kartoffeln etwas anbraten.
Karotten, Spargel und Paprika dazugeben und ca. 3-4 Minuten weiterbraten.
Zwiebeln, Chilis und Ingwer klein geschnitten dazugeben.
Auf kleinerer Flamme weiterbraten. Zum Schluss die Champignons dazu und nach einer weiteren Minute das Gericht nach Bedarf mit den Gewürzen, sowie Zitronensaft und Ahornsirup abschmecken.

Das Gericht geht schnell und einfach.
Guten Appetit!
Sebastian, Sabine gefällt das.

Gedanken zu diesem Artikel:

Sieht lecker aus, coole Idee! :-)

Sabine Kunz

12.06.2020 @ 11:06 Uhr

Erfahre mehr über Deine Tiefenmuskulatur und warum ist es wichtig diese zu trainieren - jetzt ins das Video reinklicken!

Warum Flexibar Training - wie kann ich leicht und in kurzer Zeit meine Tiefenmuskulatur an der Wirbelsäule kräftigen und meine Rumpfstabilität langfristig aufbauen?
Jetzt ins Video reinklicken und mehr erfahren

Infos zum Kursstart findest Du auf meiner Homepage oder hier auf Facebook.

www.sabinekunz.de
Sabine gefällt das.

Sabine Kunz

08.06.2020 @ 11:06 Uhr

Quinoa Chili Rezept (vegetarisch)




1 Tasse Quinoa
2 Tassen Wasser
2 Esslöffel Olivenöl
1 Zwiebel
4 Knoblauchzehen
1 Esslöffel Chilipulver
1 Esslöffel Kreuzkümmel
1 Dose Tomatenstücke
2 Dosen schwarze Bohnen
1 grüne Paprikaschote
1 roter Paprikaschote
1 Zucchini
1 Jalapeño Chilischote
1 Esslöffel roter Pfeffer
1 Teelöffel getrockneter Oregano
Salz und schwarzer Pfeffer zum Abschmecken
1 Tasse gefrorener Mais/ alternativ in der Dose
¼ Tasse frische Petersilie


Zunächst den Quinoa zubereiten:

Diesen waschen und mit Wasser gemeinsam in einem Topf zum Kochen bringen. Danach die Temperatur auf etwa die Hälfte reduzieren, den Deckel aufsetzen und für 20 Minuten unter gelegentlichem Rühren kochen. Sobald die Flüssigkeit aufgesogen ist, kann der Quinoa vom Herd genommen werden.

In der Zwischenzeit die Paprikaschoten, die Zucchini und die Zwiebel schneiden. Chilischote und Knoblauchzehen fein hacken. Einen Topf aufsetzen und bei mittlerer Temperatur das Olivenöl wärmen. Ist es heiß, zunächst die Zwiebeln für 5 Minuten hinein geben, bis diese leicht transparent werden.
Nun den Knoblauch, Chilipulver und Kreuzkümmel für etwa 1 Minute einrühren, bis die Zwiebeln die Aromen genommen haben. Nun die Tomaten, die schwarzen Bohnen, die Paprikaschoten, Zucchini, Chilischoten, Oregano und roter Pfeffer hinzugeben.
Mit Salz und schwarzem Pfeffer abschmecken. Einmal aufkochen und dann die Hitze wieder herunterdrehen, um das Ganze für 20 weitere Minuten köcheln zu lassen.

Nach Ablauf der Kochzeit den Mais und Quinoa hinzugeben.

Weitere 5 Minuten kochen, bis der Mais aufgetaut ist.
Nun vom Ofen nehmen, in einer großen Schüssel servieren und kurz davor die frische Petersilie darüber geben.
Sollte etwas übrig bleiben, kann das ohne Probleme auch am nächsten Tag noch erhitzt werden und schmeckt dann immer noch hervorragend.

Guten Appetit!
Sabine gefällt das.

Sabine Kunz

28.03.2020 @ 11:03 Uhr

Rücken - Dein Workout für heute :-)

Das Equipment sollte ja noch vorrätig sein - oder einfach die Übungen ohne Zusatz"geräte". Bringe die Kraft in den Rumpf und die Körpermitte!
Sabine gefällt das.

Sabine Kunz

27.03.2020 @ 20:03 Uhr

Kürbissuppe mit Karotten


(für alle Feinschmecker zzgl. Garnelen und Tomaten/Paprika Topping)
Für 2 Personen:

1 große Zwiebel
3 Karotten
1 Stück Ingwerwurzel
1 oder 1/2 Kürbis
1 Bioorange (w/ Schalenabrieb)
2 Esslöffel Frischkäse
1 gehäufter Teelöffel Gemüse- oder Hühnerbrühe
Gewürze (Mengen nach Vorliebe): Pfeffer, Paprika edelsüß, Chili, Bockshornklee, Kurkuma
Eventuell noch etwas Salz
Olivenöl

Toppings:
Etwas Kürbiskernöl, Kürbiskerne, ggf. geröstet,
Garnelen in Olivenöl gebraten und mit etwas Honig oder Agavendicksaft karamellisieren
Tomaten- und/oder Paprikastücke klein schneiden und separat servieren.

Karotten in dünne Scheiben schneiden, im Suppentopf in Olivenöl anschmoren, die gewürfelten Zwiebel hinzufügen
Sobald diese glasig sind, den grob gewürfelten Kürbis dazugeben und mit anschmoren. Mit 300 ml Brühe auffüllen, Deckel auf den Topf und köcheln bis der Kürbis weich ist.
Danach alles mit dem Passierstab pürieren. Den Schalenabrieb und den Saft der Orange ebenso wie den Frischkäse dazugeben.

Die Suppe mit Gewürze nach persönlichem Geschmack würzen. Ggf. ist noch die Konsistenz der Suppe mit etwas Wasser/Brühe verfeinern.

Guten Appetit
Sabine gefällt das.
WEITER →
OKDurch die Nutzung dieser Website bin ich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren »