PINNWAND

Beitrag schreiben

IST Studieninstitut

08.04.2021 @ 15:04 Uhr

Mit Trainer-Lizenzen den nächsten Schritt machen

Die Arbeit von Fitnesstrainern hat sich geändert. In einer komplizierten Zeit steigen die Ansprüche der Fitnesskunden. Wer vertiefte Kenntnisse besitzt, ist als Trainer im Vorteil. Spezialisten sind gefragt. Deshalb ist es wichtig, einen Schritt nach vorne zu machen und sich weiterzubilden. Das geht auch so flexibel wie möglich berufsbegleitend.

Um den Ansprüchen der modernen Fitnesswelt gerecht zu werden, genügt zumeist nicht mehr die klassische Fitnesstrainer B-Lizenz. Für vieles brauchen auch erfahrene Trainer eine individuelle A-Lizenz oder ein Diplom. Dabei kommt es vor allen Dingen auf einen hohen Qualitätsstandard der Ausbildung an. Nur so werden Trainingsteilnehmer auch zu zufriedenen Kunden und damit zu Multiplikatoren.
Mit über 30 Jahren Erfahrung in der Fitnessbranche bietet das IST-Studieninstitut im Fernunterricht zahlreiche Weiterbildungen an, die neben dem Beruf absolviert werden können. Die Qualifikationen beim Branchenexperten zeichnen sich dabei durch die Mischung aus modernen Lehrmethoden und intensiver persönlicher Betreuung aus. IST-App, Web Based Training, Webinare, Podcasts, digitale Studienhefte und viele weitere Inhalte machen das Lernen zeitlich und örtlich extrem flexibel.

Personal Training
Die gesamte Palette der Kundenwünsche wird im Personal Training bedient. Maßgeschneidert und flexibel in Ort, Zeit und Inhalt. In zwölf Monaten qualifiziert die gleichnamige IST-Weiterbildung PersonalTraining ab Oktober – oder rückwirkend problemlos ab April – ausgebildete Fitnesstrainer zum Personal Trainer mit zahlreichen hilfreichen Lizenzen und Zertifikaten. Darunter sind u.a. die A-Lizenzen „Functional Trainer/-in (IST) und „GesundheitsCoaching (IST)“ sowie vieles mehr.

Functional Training
Mit dieser Ausbildung eröffnen sich Fitnesstrainern eine Vielzahl an neuen Möglichkeiten. Vermeidung von Verletzungsrisiken und Wiederaufbau nach vorangegangenen Verletzungen stehen im Vordergrund. Ob im Breiten- oder Leistungssport, im Personal Training oder auch in der Rehabilitation, Functional Training nimmt überall eine immer größere Rolle ein. Lediglich zwei Monate dauert die Weiterbildung am IST und startet im Juli das nächste Mal.

Medizinisches Fitnesstraining
Immer wichtiger für Trainer wird der zweite Gesundheitsmarkt. Mit der viermonatigen Weiterbildung Medizinisches Fitnesstraining ab Mai werden Trainer für eben jenen Bereich qualifiziert. Der richtige Umgang mit schwerwiegenden Verletzungen oder auch Erkrankungen wie Bluthochdruck, Diabetes und Arthrose steht im Vordergrund, um ausgebildete Trainer zu befähigen, präventive und rehabilitative Trainingskonzepte aufzustellen.

Präventionstrainer
Präventionskurse anbieten und mit den Krankenkassen abrechnen – dafür gibt es seit Oktober 2020 Voraussetzungen, die jeder erfüllen muss. Egal ob Fitnesstrainer, Quereinsteiger oder auch Ärzte, Physiotherapeuten oder Sportwissenschaftler: Nur wer diese speziellen Kompetenzen vorweisen kann, darf zukünftig entsprechende Kursangebote durchführen. Mit der Weiterbildung zum Präventionstrainer am IST-Studieninstitut erlangen Sie ab Mai alle nötigen Qualifikationen. Neueinsteiger ohne Vorkenntnisse absolvieren die komplette 24-monatige Ausbildung. Mit Vorqualifikationen kommen die Teilnehmer noch schneller zum Ziel und müssen lediglich die notwendigen Ergänzungen im Lehrplan absolvieren. Neben zahlreichen branchenanerkannten Lizenzen nehmen Teilnehmer auch ein Kurskonzept mit, das direkt bei der ZPP eingereicht werden kann.

Weitere Qualifikationen
Das Spektrum der möglichen Qualifikationen ist groß. EMS-Trainer, Group Fitness Trainer, Athletiktrainer und Ausdauertraining gehören ebenfalls zu den gefragten Spezialisierungen. Mit Faszientraining, Rückentraining und vielen weiteren Weiterbildungen geht es noch mehr ins Detail. Alle Interessierten finden hier das passende Angebot für sich.
https://www.ist.de/fitness?utm...
Artikel von ISTProfil von ISTIST Als Kontakt


SENDEN